Meine Überzeugung als Kliniker

Als Kliniker folge ich dem Grundsatz, dass das Verstehen und Konfrontieren der Wirklichkeit die Voraussetzung für die psychische Gesundheit und grösstmögliche Selbstständigkeit ist. Um das zu erreichen bedarf es einer kooperativen Arbeit zwischen Patienten und Therapeuten. Die Grundlage hierfür ist das Herstellen einer Vertrauensbeziehung zwischen Patient und Therapeut.

Als Psychotherapeut unterliege ich zudem der gesetzlichen Verpflichtung zum Wohl des Patienten beizutragen und die Schweigepflicht einzuhalten. Sollten Sie als Patient während der Behandlung jemals der Auffassung sein, dass ich dieser Pflicht nicht nachgekommen bin und die Angelegenheit nicht mit mir klären können oder wollen, können Sie sich jederzeit an die Ombudsstelle meiner Ausbildungsinstitution wenden.

Ausbildung



Seit 19. März 2019 kantonale Bewilligung zur delegierten psychotherapeutischen Tätigkeit.

Seit 2017 in Ausbildung zum psychoanalytischen Psychotherapeuten und Psychoanalytiker am Psychoanalytischen Seminar Zürich.

August und September 2015: Praktikum in der neurologischen Abteilung des Groote Schuur Hospitals in Kapstadt (Südafrika).

Von 2010 bis 2017 Studium der Psychologie mit Nebenfach Philosophie an der Universität Zürich. Thema meiner Masterarbeit: Interaktion von visuellen Stimuli und Musik im Gehirn.